SV Baltringen - SV Uttenweiler 1:2 (1:1)


Mit drei Punkten aber enttäuschender Spielleistung kehren die SVU-Frauen aus Baltringen zurück.

Auch am vergangenen Samstag zeigten unsere Damen gegen den Zweitletzten der Tabelle das derzeit übliche Spielmuster. Trotz vereinzelter schöner Spielzüge ließ man im Strafraum den letzten Zug zum Tor vermissen. Zwar konnte sich Carolin Schubert schon nach kurzer Zeit im Alleingang bis in den gegnerischen Strafraum vorarbeiten, scheiterte dort aber unglücklich am Pfosten. Immer wieder ließen unsere Frauen gefährliche Situationen der gegnerischen Elf zu. Dies sollte sich bald rächen. In der 17. Minute erzielte der SV Baltringen per Kopfball das 1:0. Nur wenig später verfehlte ein Volleyschuss von Nancy Ahrendt nach guter Flanke vor Carolin Schubert knapp das Tor. Auch Laura Marquart hatte kein Glück. Ihr Fernschuss konnte vom gegnerischen Torwart abgewehrt werden. In der 40. Minute nutzte Selina Müller nach einem Eckball die Unklarheiten im gegnerischen Strafraum und glich zum verdienten 1:1 aus.

In der zweiten Hälfte des Spiels brachten die frisch Eingewechselten zwar neuen Schwung in die Partie, Torchancen konnten aber weiterhin nicht konsequent zu Ende gespielt und verwertet werden. Mehrfach scheiterten Kopfbälle von Laura Marquart am Aluminium des gegnerischen Tores und auch ein Freistoß konnte nicht verwandelt werden. In der 77. Minute erzielten die Blau-Weißen dann den ersehnten Führungstreffer. Nach einer Flanke von Christine Traub war es wiederum Selina Müller, die den Ball im Tor versenkte und somit den 2:1 Endstand für den SVU herstellte.

Es spielten: Corinna Blersch - Selina Müller - Tamara Tromsdorf (45. Lisa Tromsdorf) - Leonie Locher - Verena Moll - Jenny Kohler (45. Kerstin Auer) - Chiara Leukhardt - Laura Marquart - Christine Traub - Nancy Ahrendt - Carolin Schubert